Die 1. Damen 40 waren im Spitzenduell deutlicher Sieger!

k grDSC02578 2Die Damen vom MSV hatten im Spitzenspiel den TC BW Brunsbüttel zu Gast. Beide Mannschaften waren noch ohne Punktverlust, aber das Spiel zeigte, wer die deutlich bessere Mannschaft war. Mit einer 5:1 Niederlage mussten die Brunsbüttler die Heimreise antreten. Unsere Damen haben das Tor zur Verbandsliga sehr weit aufgestoßen. Bei noch zwei Spielen in Segeberg und zu Hause gegen Münsterdorf reichen zwei Punkte zum Aufstieg.

Die Ergebnisse: Brigitte Janetzki hat mit 6:1 6:1, Silke Wulf mit 6:1 6:0 und Kerstin Prochnow 6:4 6:0 deutlich gezeigt, wer Herr im Haus ist. Andrea Bickel verlor ihr Einzel in drei Sätzen mit 6:4 0:6 7:10 MT. Die Doppel waren eine klare Sache: mit 6:2 6:2 gewannen Silke/Kerstin und Brigitte/Andrea mit 6:2 6:0. Dass die Damen nicht nur Tennis spielen können, zeigten sie auch nach dem Spiel beim Abfeiern.

 Die 1. Herren 40 hatten TVF Glückstadt zu Gast und mussten eine 4:2 Niederlage hinnehmen, die man auch als sehr unglücklich bezeichnen kann. Beide Mannschaften waren noch ohne
Verlustpunkt und kämpften um die Tabellenführung. Die Ergebnisse: nach den Einzeln stand es 2:2. Für die Punkte waren verantwortlich: Marcus Meckermann siegte mit 6:3 6:4, Gerrit Lienau mit 6:2 6:3, Ingo Lücke zog nach ganz starkem Spiel mit 1:6 6:7 den Kürzeren. Oliver Obster hatte beim 1:6 2:6 keine Chance. Die Doppel spielten Ingo/Marcus - sie verloren mit 2:6 5:7 ebenso wie Gerrit/ Dirk Fromann mit 4:6 1:6.

Die Damen 50 waren zu Gast beim TC Tornesch 2 und mussten eine deutliche 5:1 Niederlage hinnehmen. Den Ehrenpunkt holten im Doppel Nadja Krause mit Mary Wilhelm mit 3:6 6:3 10:7 MT. Alle anderen Spiele konnte Tornesch in zwei Sätzen für sich entscheiden. Ergebnisse: N. Krause 0:6 2:6, Heike Ferenz 2:6 0:6, Kerstin Steinfurth 1:6 6:7, Doris Heuke 1:6 0:6, Heike/Kerstin im Doppel 2:6 4:6.

Die 2. Damen 40 kamen im Ortsderby gegen TC Tornesch 3 zu einem verdienten 3:3 unentschieden, der dem Spielverlauf gerecht wurde - die Punkte für den MSV holten im Einzel Justyna Rechter mit 6:1 6:0 und Kathrin Schmalfeld mit 6:4 7:6. Maike Melulliis verlor mit 1:6 3:6, wie Andrea Schneider ganz knapp in drei Sätzen mit 6:4 2:6 11:13 MT. In den Doppeln teilten man sich die Punkte: 6:3 6:1 gewannen Maike/Justyna und Andrea/Katja Stannek zogen mit 3:6 2:6 den Kürzeren.